Datenschutz

Informationen Datenschutz

Da­ten­schutz­er­klä­rung

Stand: 22.​05.​2018

Da­ten­schutz und Da­ten­si­cher­heit für die Kun­den und Part­ner un­se­res Un­ter­neh­mens wie auch von In­ter­es­sen­ten und Nut­zern un­se­res Webauf­trit­tes haben in un­se­rem Un­ter­neh­men einen hohen Stel­len­wert. Trans­pa­renz be­züg­lich der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wie auch der Schutz Ihrer Daten sind uns daher be­son­ders wich­tig.

Mit die­ser Er­klä­rung geben wir Ihnen einen Über­blick, wie bei der Nut­zung un­se­rer In­ter­net­sei­ten Daten zu Ihrer Per­son er­ho­ben und ver­ar­bei­tet wer­den und was Sie ge­ge­be­nen­falls selbst zum bes­se­ren Schutz Ihrer Daten tun kön­nen.

Ver­ant­wort­li­cher für die Ver­ar­bei­tung

MD Reha GmbH; Friedrich- Ebert- Str.68; 39114 Magdeburg; Tel: 0391- 8869550

 

Bei Fra­gen, Be­schwer­den oder Gel­tend­ma­chung Ihrer Da­ten­schutz­rech­te kön­nen Sie sich je­der­zeit unter fol­gen­der Adres­se an uns wen­den: info@md-reha.de

 

Was sind per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle In­for­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re na­tür­li­che Per­son be­zie­hen. Ent­schei­dend ist, ob durch die er­ho­be­nen Daten ein Per­so­nen­be­zug her­ge­stellt wer­den kann. Dar­un­ter fal­len In­for­ma­tio­nen wie z.B. Ihr Name, Ihre An­schrift, Ihre Te­le­fon­num­mer und Mail­adres­se. In­for­ma­tio­nen, die nicht di­rekt mit Ihrer wirk­li­chen Iden­ti­tät in Ver­bin­dung ge­bracht wer­den, wie z.B. fa­vo­ri­sier­te Web­sei­ten oder An­zahl der Nut­zer einer Seite, sind keine per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

 

Wie er­he­ben und ver­ar­bei­ten wir Daten zu Ihrer Per­son Wenn Sie un­se­re Web­sei­ten be­su­chen, spei­chern un­se­re Web­ser­ver stan­dard­mä­ßig zum Zweck der Sys­tem­si­cher­heit tem­po­rär die Ver­bin­dungs­da­ten des an­fra­gen­den Rech­ners, die Web­sei­ten, die Sie bei uns be­su­chen, das Datum und die Dauer des Be­su­ches, die Er­ken­nungs­da­ten des ver­wen­de­ten Brow­ser und Be­triebs­sys­tems-Typs sowie die Web­site, von der aus Sie uns be­su­chen. Dar­über hin­aus­ge­hen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten wie Ihr Name, Ihre An­schrift, Te­le­fon­num­mer oder E-Mail-Adres­se wer­den nicht er­fasst, es sei denn, diese An­ga­ben wer­den von Ihnen frei­wil­lig ge­macht, z.B. im Rah­men einer Re­gis­trie­rung, einer Um­fra­ge, zur Durch­füh­rung eines Ver­tra­ges oder einer In­for­ma­ti­ons­an­fra­ge.

 

Wie nut­zen wir Daten zu Ihrer Per­son, wie geben wir sie wei­ter So­fern in­ner­halb des In­ter­net­an­ge­bo­tes die Mög­lich­keit zur Ein­ga­be per­sön­li­cher oder ge­schäft­li­cher Daten (E-Mail-Adres­sen, Namen, An­schrif­ten) be­steht, so er­folgt die Preis­ga­be die­ser Daten sei­tens des Nut­zers auf aus­drück­lich frei­wil­li­ger Basis. Wenn Sie uns eine sol­che Nach­richt zu­schi­cken, wer­den Ihre per­sön­li­chen Daten nur in­so­weit ge­sam­melt, als es für eine Ant­wort er­for­der­lich ist. Die E-Mail wird un­ver­schlüs­selt über­mit­telt. Die von Ihnen zur Ver­fü­gung ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­wen­den wir aus­schließ­lich zum Zweck der tech­ni­schen Ad­mi­nis­tra­ti­on der Web­sei­ten und zur Er­fül­lung Ihrer Wün­sche und An­for­de­run­gen, also in der Regel zur Ab­wick­lung des mit Ihnen ge­schlos­se­nen Ver­tra­ges oder zur Be­ant­wor­tung Ihrer An­fra­ge. Nur so­weit Sie uns zuvor Ihre Ein­wil­li­gung er­teilt haben bzw. wenn Sie – so­weit ge­setz­li­che Re­ge­lun­gen dies vor­se­hen – kei­nen Wi­der­spruch ein­ge­legt haben, nut­zen wir diese Daten auch für sta­tis­ti­sche Zwe­cke. Eine Wei­ter­ga­be, Ver­kauf oder sons­ti­ge Über­mitt­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten an Drit­te er­folgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwe­cke der Ver­trags­ab­wick­lung er­for­der­lich ist oder Sie aus­drück­lich ein­ge­wil­ligt haben. Eine er­teil­te Ein­wil­li­gung kann mit Wir­kung für die Zu­kunft wi­der­ru­fen wer­den.

 

Wie lange blei­ben Ihre Daten ge­spei­chert Grund­sätz­lich spei­chern wir alle In­for­ma­tio­nen, die Sie uns über­mit­teln, bis der je­wei­li­ge, z.B. ver­trag­li­che Zweck er­füllt ist (z.B. bei An­fra­gen bis zu deren Er­le­di­gung). Ist eine län­ge­re Spei­che­rung ge­setz­lich vor­ge­se­hen, er­folgt die Spei­che­rung in die­sem Rah­men. Soll­ten Sie nicht mehr wün­schen, dass wir Ihre Daten nut­zen, so kom­men wir die­ser Bitte na­tür­lich um­ge­hend nach (bitte wen­den Sie sich dazu an die unter „Kon­takt“ an­ge­ge­be­ne Adres­se).

Wann wer­den Ihre Daten ge­löscht Die Lö­schung der ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten er­folgt, wenn Sie ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wi­der­ru­fen, wenn die Kennt­nis der Daten zur Er­fül­lung des mit der Spei­che­rung ver­folg­ten Zwecks nicht mehr er­for­der­lich ist oder wenn die Spei­che­rung aus sons­ti­gen ge­setz­li­chen Grün­den un­zu­läs­sig ist. Daten für Ab­rech­nungs­zwe­cke und buch­hal­te­ri­sche Zwe­cke wer­den von einem Lö­schungs­ver­lan­gen nicht be­rührt.

 

Das sind Ihre Da­ten­schutz­rech­te Sie haben im Rah­men der gel­ten­den ge­setz­li­chen Be­stim­mun­gen je­der­zeit das Recht auf un­ent­gelt­li­che Aus­kunft über Ihre ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, deren Her­kunft und mög­li­che Emp­fän­ger und den Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung (Art. 15 DSGVO) und ggf. ein Recht auf Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger Daten (Art. 16 DSGVO), Lö­schung die­ser Daten (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung (Art. 18 DSGVO), auf Wi­der­spruch (Art. 21 DSGVO) sowie das Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit von Ihnen be­reit­ge­stell­ter Daten (Art. 20 DSGVO). Beim Aus­kunfts­recht und beim Lö­schungs­recht gel­ten die Ein­schrän­kun­gen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

Dar­über hin­aus steht Ihnen im Falle da­ten­schutz­recht­li­cher Ver­stö­ße ein Be­schwer­de­recht bei der zu­stän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de zu (Art. 77 DSGVO i.V.m. §19 BDSG). Zu­stän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de in da­ten­schutz­recht­li­chen Fra­gen ist der Lan­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­te Sach­sen-An­halt. Des­sen Kon­takt­da­ten fin­den Sie unter fol­gen­dem Link: https://​www.​bfdi.​bund.​de/​SharedDocs/​Adressen/​LfD/​Sachsen-Anhalt.​html?​nn=5217144

 

Wie Sie ge­ge­be­ne Ein­wil­li­gun­gen zur Da­ten­ver­ar­bei­tung wi­der­ru­fen kön­nen Viele Da­ten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge sind nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung mög­lich. Sie kön­nen eine be­reits er­teil­te Ein­wil­li­gung je­der­zeit wi­der­ru­fen. Dazu reicht eine form­lo­se Mit­tei­lung per E-Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wi­der­ruf er­folg­ten Da­ten­ver­ar­bei­tung bleibt vom Wi­der­ruf un­be­rührt.

 

Än­de­rung der Da­ten­schutz­er­klä­rung Es kön­nen Än­de­run­gen an die­sen Da­ten­schutz­hin­wei­sen vor­ge­nom­men wer­den, die auf die­ser Seite recht­zei­tig be­kannt­ge­ge­ben wer­den.

 

Da­ten­schutz bei Be­wer­bun­gen und im Be­wer­bungs­ver­fah­ren Wir er­he­ben und ver­ar­bei­ten die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von Be­wer­bern zum Zwe­cke der Ab­wick­lung des Be­wer­bungs­ver­fah­rens. Die Ver­ar­bei­tung kann auch auf elek­tro­ni­schem Wege er­fol­gen. Dies ist ins­be­son­de­re dann der Fall, wenn ein Be­wer­ber ent­spre­chen­de Be­wer­bungs­un­ter­la­gen auf dem elek­tro­ni­schen Wege, bei­spiels­wei­se per E-Mail, an uns über­mit­telt. Bei Ab­schluss eines An­stel­lungs­ver­tra­ges mit einem Be­wer­ber wer­den die über­mit­tel­ten Daten zum Zwe­cke der Ab­wick­lung des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses unter Be­ach­tung der ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten ge­spei­chert. Wird kein An­stel­lungs­ver­trag mit dem Be­wer­ber ge­schlos­sen, so wer­den die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen sechs Mo­na­te nach Be­kannt­ga­be der Ab­sa­ge­ent­schei­dung ge­löscht, so­fern einer Lö­schung keine sons­ti­gen be­rech­tig­ten In­ter­es­sen des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen ent­ge­gen­ste­hen. Sons­ti­ges be­rech­tig­tes In­ter­es­se in die­sem Sinne ist bei­spiels­wei­se eine Be­weis­pflicht in einem Ver­fah­ren nach dem All­ge­mei­nen Gleich­be­hand­lungs­ge­setz (AGG).

Galerie